gulliwars(tm) und der Preis im Print

Neben dem Spass mal harte Fakten: gulliwars(tm) im Print kostet natürlich Geld. Wieviel, da rätseln wir grade und dabei wären natürlich die Meinungen anderer durchaus von Interesse.
Wer da mitgrübeln will: BoD bietet einen Online-Kalkulator an, mit dem man Ladenpreis, Kosten und Autorenmarge berechnen lassen kann.

Mitrechnen kann man unter der URL

http://www.bod.de/index.php?id=1014

und den Rahmenbedingungen

Produktklasse:
BoD Classic (fix)
Einbandart: Paperback (fix)
Buchformat: Standard (fix)
Seitenzahl des Buches: 256 (fix)
Davon farbige Seiten: variabel (25 sollten sein, drunter wärs schade drum. 34 wären Wunschvorstellung, geht aber ins Geld)
Ladenpreis: variabel (spielt für den Anfang mal zwischen 20 und 30 rum :o) )
Marge: variabel (wird errechnet)

Alles in allem denk ich, kann man vier Arbeitsmonate rechnen, die wir für das Buch gebraucht haben. Parallel zum Print gibts wie angekündigt eine freie PDF-Version unter CC-Lizenz zum Download. Was meint ihr, wie kalkulieren?

4 Antworten zu “gulliwars(tm) und der Preis im Print”

  1. Randolf sagt:

    1,86 Euro / Minute 🙂

  2. Tom sagt:

    29,- Euro stornofrei 😀

  3. gulliwars» Blogarchiv » Buch-Impressionen: Endkorrektur sagt:

    […] « gulliwars(tm) und der Preis im Print […]

  4. gulliwars» Blogarchiv » Stand der Dinge, 14.8. sagt:

    […] Ich hör nur unbezahlbar – was kostet das Printexemplar denn nun? 20 Euro. Siehe auch hier. Wer unseren Verdienst vor Steuern pro Buch ausrechnen will: Rahmendaten wie gehabt, Farbseiten […]

Hinterlasse eine Antwort