April, April…

…heißt eines der Buchkapitel, und dort fehlt ein Screenshot. Genauer gesagt, zwei Screenshots.

gulli - hacked zum 1. AprilEinmal von einem tatsächlichen Scherz, von dem ich nicht mehr wirklich weiß, wann und in welchem Rahmen der durchgeführt wurde. Bzw., ich bin recht sicher, dass Wavecon dahintersteckten und ich meine, es war 2005. Die Anspielung mit grsec bezog sich auf irgendwas. Rekonstruieren, anyone?

Der andere von einem, zu dem es dann nicht kam. Genauer gesagt, zum 1.4.2004, als wir das Board hinter Dialer schalten wollten. Nen recht erhellenden Posting-Dialog aus dem Admin/Internen-Forum gibts dann in der PDF dazu.

Dort fehlt aber ein Screenshot. Keine Ahnung, warum ich den übersehen habe, ich erinner mich noch, dass ich beim Schreiben dieses Kapitels es irgendwie schade fand, dass wir zu dem Scherz kein Bildmaterial hatten… Hiermit nach-, bzw. vorgereicht.

gulli:board Dialer zum ersten April 2004, nicht realisiert

4 Antworten zu “April, April…”

  1. leuk sagt:

    ich meine auch, dass der erste screen von wavecon kam, aber war der nicht sogar nur intern zu sehen? also in den fliks büros?
    grsec weiss ich spontan auch nicht, vielleicht eine anspielung weil es mit dem gulli eigenen leet generator gemacht war? weiss ich aber wirklich nicht

  2. korrupt sagt:

    Stimmt – der war nur auf unserer IP zu sehen, das war intern und Wavecon. grsec war kein Joke in dem Sinn, ich meine, das war zu dieser Hochzeit der XSS-Angriffe, oder Bufferoverflowsachen?, wo die grsec-Patches notwendig, aber nicht unbedingt hinreichend waren, um ein sicheres System zu fahren. ist bei mir aber auch schon etwas lange her…

  3. Cemil sagt:

    Ja,

    das ist auf meinen Mist gewachsen. Wir hatten ja die glückliche Situation, dass wir nicht nur all eure Server in der Obhut hatten, sondern auch den damaligen Router im Büro. Ich bin also am 1.4 morgens auf die Glorreiche Idee gekommen, alles was auf euch kommend an Traffic ist als Ziel die IP von gulli.com hat, auf einen zuvor auf dem Router installierten Webserver zu leiten, wo oben besagte Website lief. Dann hies es nur noch warten. Einer würde es schon merken. Kurz darauf rief jemand von euch aus dem Büro an, wie in panik, und sagte: gulli ist gehackt, schnell – macht was!! Ich sagte, ich lasse mich sicher nicht verarschen – schliesslich ist ja der 1. April, und legte kurz darauf wieder an. Da es erst 9:30 oder so war, war randolf natürlich an schlafen. Irgendjemand hat den Mut gefasst, daraufhin Randolf zu wecken, welcher erst panisch eine SMS schrub, da müssten wir dringend schauen, aber relativ schnell, durch das damals vorhandene 2te WLAN mit extra Internet merkte, dass es nur ein Hoax war. Darauf kam eine SMS mit sinngemäß: „Du elende Drecksau!! Der hat gesessen“ 🙂

    Genaue Wortlaute, etc weiss ich leider nichtmehr.

  4. korrupt sagt:

    Ausgerechnet da funktionierte gullis WLAN… damit war ja aber auch nicht zu rechnen 😀

Hinterlasse eine Antwort